Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark
Bd. 1, 1875 – Bd. 81/82, 1990/91

bearbeitet von Stuart Jenks
Das Zeitschriftenfreihandmagazin, zu dem diese Datei gehört, bildet eine geschützte Datenbank.
Im Rahmen des Datenbankschutzrechts ist die gewerbliche Nutzung ebenso wie die Vervielfältigung (Spiegeln auf fremden Servern) – auch zur Verwendung im akademischen Unterricht – untersagt.

"Magazine Stacks", to which this file belongs, is a protected databank.
The law on protected databanks prohibits commercial use as well as mirroring (copying onto other servers) even if for purposes of academic instruction.

Wenn Sie diese Zeitschrift abonnieren möchten, wenden Sie sich bitte an:
If you would like to subscribe to this journal, please contact:

D–
Oder besuchen Sie die Netzseite des Verlags:
Or click onto the publisher's website:
ZDB-Link
(zur Ortung der Bestände dieser Zeitschrift in der Bundesrepublik Deutschland / for the location of holdings of this journal in Germany)

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 1, 1875
Karl RÜBEL, Jahresbericht für den historischen Verein 1873/74, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 1, 1875, S. 1
August DÖRING, Über das gefälschte Präceptum Karl's des Großen für den Grafen Trutmann, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 1, 1875, S. 73
August PRÜMERS, Zusammenstellung der ältesten sicheren Nachrichten über die Stadt Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 1, 1875, S. 81
Heinrich Volbert SAUERLAND, Die Chronisten und Chroniken des Dominikanerklosters in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 1, 1875, S. 90
Heinrich Volbert SAUERLAND, Der Dortmunder Klosterstreit, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 1, 1875, S. 95
Immanuel Moritz LOHOFF, Kritische Untersuchung der Geschichte der beiden Ewalde unter besonderer Berücksichtigung der Aplerbecker Tradition, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 1, 1875, S. 106
August DÖRING, Über die Dortmunder Kaisermünzen bis zum Jahre 1419, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 1, 1875, S. 127
Heinrich Volbert SAUERLAND, Dortmunder Klosterleben während des letzten Drittels des 17. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 1, 1875, S. 144
Alexander METTE, Die Gegenreformation in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 1, 1875, S. 148


Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 2/3, 1878
Wilhelm SCHULZE, Vocalismus der westfälisch-märkischen Mundart auf Grundlage des Gotischen und Altsächsischen und mit möglichster Berücksichtigung der ihr angehörenden mittelniederdeutschen Laute, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 2/3, 1878, S. 1
Karl RÜBEL, Die Ordenscommende Brakel, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 2/3, 1878, S. 81
Karl RÜBEL, Westfälische und niederrheinische Reichshöfe mit einem Versuche über die Verfassung der Reichsstadt Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 2/3, 1878, S. 140
Karl RÜBEL, Der Patronatsstreit über die Dortmunder Kirchen von 1261-1387 und die Pseudorectoren der Benedictskapelle, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 2/3, 1878, S. 288
Friedrich PHILIPPI, Die Familie der Heringe von Meyrich und die ihne eigenthümliche Art der Namengebung, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 2/3, 1878, S. 303
Friedrich PHILIPPI, Eine antike Gemme als Siegelbild im 14ten Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 2/3, 1878, S. 308
Hermann BECKER, Zur Geschichte des Geschlechtes der Hengstenberg, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 2/3, 1878, S. 310
Hermann BECKER, Stiftung eines Glasfensters mit dem Kölner Wappen für Detmar Mülher, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 2/3, 1878, S. 316

Alexander METTE, Die große Dortmunder Fehde von 1388 und 1389 (Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 4), Dortmund 1886

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 5, 1887
Josef HANSEN, Nachträge zum Dortmunder Urkundenbuch, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 5, 1887, S. 1
Eduard ROESE, Lehnsmannen-Verzeichnisse der Grafen Conrad IV, V. und VI. von Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 5, 1887, S. 28
Karl RÜBEL, Die Dortmunder Grafschaft und die Stadt Dortmund gegen Ende des 14. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 5, 1887, S. 52

Gustav MALLINCKRODT, Die Dortmunder Rathslinie seit dem Jahre 1500 bis 1802 (Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 6), Dortmund 1895

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 7, 1896
Eduard GRONEMEYER, Eynes wollachtbarn Rhatz des Heiligen Reichß Freier Statt Dorttmundt Prothocolle von 1604-1617, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 7, 1896, S. 1
Karl RÜBEL, Kriegs- und Werbewesen in Dortmund in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 7, 1896, S. 106
Paul BÄDEKER, Der Proceß des Syndicus Friedrich Wilhelm Beurhaus gegen Bürgermeister und Rath der freien Reichsstadt Dortmund 1763-1828. Aus den Akten des Reichskammergerichts mitgetheilt, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 7, 1896, S. 159
Karl RÜBEL, Die letzte Kaiserhuldigung in der freien Reichsstadt Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 7, 1896, S. 201
Karl RÜBEL, Postalisches aus dem 18. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 7, 1896, S. 210

Karl RÜBEL, Kurzes Inventar des Dortmunder historischen Stadtarchivs (Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 8), Dortmund 1897

Karl RÜBEL, Die Dortmunder Morgesprachen. Ein Beitrag zur Geschichte des ehelichen Güterrechtes (Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 9), Dortmund 1900

Karl RÜBEL, Reichshöfe im Litte-, Ruhr- und Diemel-Gebiete und am Hellwege (Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 10), Dortmund 1901

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 11, 1902
Hermann ROTHERT, Das Buch der Dortmunder Juncheren-Gesellschaft, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 11, 1902, S. 1
Ferdinand ZUMBUSCH, Geschichte des Katharinenklosters zu Dortmund und des Dorfes Kirchlinde bei Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 11, 1902, S. 17
Karl RÜBEL, Amtliche Nachricht über den Zustand der Grafschaft Mark 1770/1771, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 11, 1902, S. 43
Hermann BECKER, Die Anfänge der Tagespresse in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 11, 1902, S. 97
Karl RÜBEL, Agrarisches vom Hellwege und aus der Grafschaft Mark, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 11, 1902, S. 158

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 12, 1903
Reinhard LÜDICKE, Die Statuten der Wollweber zu Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 12, 1903, S. 1
Karl RÜBEL, Die Bürgerlisten der Frei- und Reichsstadt Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 12, 1903, S. 33

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 13, 1905
Klemens LÖFFLER, Die ältesten Dortmunder Schulgesetze, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 13, 1905, S. 1
Klemens LÖFFLER, Nachricht Familiae Beurhusianae, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 13, 1905, S. 14
Klemens LÖFFLER, Der Dortmunder Buchdruck des sechzehnten Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 13, 1905, S. 27
Fritz BARICH, Die Dortmunder Morgensprachen 1600-1617, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 13, 1905, S. 79
Fritz BARICH, Des Rades Vormünder Boeck, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 13, 1905, S. 260

August MEININGHAUS, Die Grafen von Dortmund. Ein Beitrag zur Geschichte Dortmunds (Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 14), Dortmund 1905

Karl RÜBEL, Die Dortmunder Reichsleute (Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 15), Dortmund 1907

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 16, 1908
Klemens LÖFFLER, Weiteres zum Dortmunder Buchdruck des 16. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 16, 1908, S. 1
August MEININGHAUS, Die Herren- und Rittersitze der Grafschaft Dortmund im 13. und 14. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 16, 1908, S. 11
Albrecht STENGER, Zur Geschichte des Ortes Mengede und der Familie von Mengede (alias Mengden), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 16, 1908, S. 85
August MEININGHAUS, Karolingisches Königsgut in und um Soest, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 16, 1908, S. 119
Hermann ROTHERT, Der Hof zu Stockum, eine Grundherrschaft des Stiftes Herford, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 16, 1908, S. 151
Aloys MEISTER, Die Chronik des Matthias Dullaeus aus Altena, eine Quelle für die Wirtschaftsgeschichte der Grafschaft Mark, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 16, 1908, S. 251

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 17, 1909
Hermann ROTHERT, Die Westfalen in Danzig, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 17, 1909, S. 1-64
August MEININGHAUS, Das Lehnsverhältnis Heinrichs von Hardenberg (1332 und 1335), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 17, 1909, S. 65-90
Franz TETZNER, Tarquinius Schnellenbergs Werke, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 17, 1909, S. 91-116
Aloys MEISTER, Die Anfänge der Eisenindustrie in der Grafschaft Mark, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 17, 1909, S. 117-216
Paul BAEDEKER, Richter und Gericht im alten Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 17, 1909, S. 217-276
August MEININGHAUS, Die Dortmunder Stadtrichterlinie, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 17, 1909, S. 277-319
August MEININGHAUS, Hovelpforte, Hovelstraße und Hovelhof im ältesten Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 17, 1909, S. 320-330
Klemens LÖFFLER, Die preußischen Ansprüche auf den Königshof in Dortmund 1705-1710, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 17, 1909, S. 331-353
Karl RÜBEL, Die Westhofener Reichsleute, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 17, 1909, S. 354-358

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 18, 1910
Paul KIRCHHOFF, Die Dortmunder Fehde von 1388/89, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 18, 1910, S. 1-68
Christoph Leopold WEBER, Graf Engelbert III. von der Mark 1347-1391. Teil I, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 18, 1910, S. 69-250
August MEININGHAUS, Zur Geschichte der Dortmunder Geschlechter von Wickede, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 18, 1910, S. 251-282
Karl RÜBEL, Zur Kennzeichnung der Fahneschen Veröffentlichungen über Dortmunder Geschichte, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 18, 1910, S. 283-299
   Bücheranzeigen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 18, 1910, S. 300-317

August MEININGHAUS, Die Dortmunder Freistühle und ihre Freigrafen (Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 19), Dortmund 1910

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 20, 1911
Christoph Leopold WEBER, Graf Engelbert III. von der Mark 1347-1391. Teil II, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 20, 1911, S. 1
Otto SCHNETTLER, Studierende aus der Grafschaft Mark auf der Universität Heidelberg (1386-1870), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 20, 1911, S. 95
Karl RÜBEL, Die Armen- und Wohltätigkeitsanstalten der freien Reichsstadt Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 20, 1911, S. 127
Josef LAPPE, Das ehemalige Gymnasium Antonianum zu Geseke (1687-1804). Ein Beitrag zur Geschichte des höheren Schulwesens, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 20, 1911, S. 250
August MEININGHAUS, Zur Genealogie des Dortmunder Grafengeschlechts "von Dortmund", in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 20, 1911, S. 306
Hans Goldschmidt, Eine Plünderung Gelsenkirchens durch niederländische Reiter im Juni 1600, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 20, 1911, S. 313

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 21, 1912
August MEININGHAUS, Das Lehen- und Lehnsbrief-Verzeichnis der Grafen von Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 21, 1912, S. 1-43
Karl RÜBEL, Wann wurde die Grafschaft und Freie Reichsstadt Dortmund preußisch?, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 21, 1912, S. 44-72
Karl RÜBEL, Grafenamt und Grafschaft in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 21, 1912, S. 73-166
Otto SCHNETTLER, Studierende aus Dortmund und der Grafschaft Mark in Frankfurt, Straßburg und Kassel, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 21, 1912, S. 167-185
August MEININGHAUS, Die Teilung des Dortmunder Grafschaftsgerichts in Stadt- und Freigericht im 13. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 21, 1912, S. 186-199
Karl RÜBEL, Die Gerichtsverfassung in der Grafschaft und in der Reichsstadt Dortmund seit 1504, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 21, 1912, S. 200-288

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913
August MEININGHAUS, Die Lehnsgüter der Grafen von Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 1-17
August MEININGHAUS, Wo lag die "Burg Dortmund"?, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 18-23
August MEININGHAUS, Königshof und Königspfalz Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 24-36
August MEININGHAUS, Das Recht des Dortmunder Stegerepshofes, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 37-40
Karl RÜBEL, Eine unechte Urkunde des Dortmunder Grafen Conrad (III) von 1315, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 41-44
Karl RÜBEL, Die Anfänge der Kohlen- und Salzgewinnung am Hellwege, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 45-69
Karl RÜBEL, Zum Erbstreite der Katharina von Lindenhorst, Erbgräfin zu Dortmund, mit der Reichsstadt Dortmund wegen der erledigten Grafschaft Dortmund 1505, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 70-72
Karl RÜBEL, Zur Abscheidung des Reichshofes Brackel von dem Reichsgute Dortmund 1567, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 73-76
Karl RÜBEL, Ratswahl und Gilden im 17. und 18. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 77-95
Karl RÜBEL, Hexenaberglaube, Hexenprozesse und Zauberwahn in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 96-117
Karl RÜBEL, Fahnesche Fälschungen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 118-123
Otto SCHNETTLER, Studierende aus Dortmund und der Grafschaft Mark in der Hohen Schule und dem Pädagogium zu Herborn, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 124-182
Klemens LÖFFLER, Reformationsgeschichte der Stadt Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 183-243
Karl RÜBEL, Hufe und Hof in Dortmund und in der Grafschaft Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 244-276
Karl RÜBEL, Über eine bisher unbekannte Urkunde Kaiser Siegismunds von 1434 über die Dortmunder Freigrafschaft, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 277-285
Otto STEIN, Die flämischen Altäre Westfalens mit besonderer Berücksichtigung des Altars in der Petrikirche zu Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 286-310
August MEININGHAUS, Der Verrat Agnetens von der Vierbecke in Chronik und Geschichte, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 311-318
Otto MERX, Der rheinisch-westfälische Historiker und Genealoge A. Fahne als Geschichtsfälscher, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 319-349
Karl RÜBEL, Hombruch, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 22, 1913, S. 350-351

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 23, 1914
Paul BAEDEKER, Dortmund 1700-1740. Auszüge aus Ratsprotokollen und Aufzeichnungen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 23, 1914, S. 1-32
Fritz BARICH, Nachrichten aus dem Kirchenbuche der Mariengemeinde, namentlich aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 23, 1914, S. 33-74
Richard CAPPELLE, Beiträge zur Geschichte der Erbentage, namentlich derjenigen der Grafschaft Mark, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 23, 1914, S. 75-169
Fritz BARICH; Fritz ERDBRINK, Verzeichnis der Lehrer und Lehrerinnen an den evangelischen Volksschulen zu Dortmund. 1570 bis 1. Juli 1913, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 23, 1914, S. 170-257
Rudolf FRANZ, Christoph Scheibler und die älteste Säkularschrift des Dortmunder Gymnasiums, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 23, 1914, S. 258-347
Fritz BARICH, Die Geistlichen des Dortmunder Kapitels von 1625-1710 und Verzeichnis der in Dortmund 1625-1708 ordinierten Geistlichen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 23, 1914, S. 348-368
Fritz BARICH, Zur Erinnerung an die Freiheitskriege 1813/15, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 23, 1914, S. 369-427
Klemens Löffler   Noch ein paar Dortmunder Drucke des 16. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 23, 1914, S. 428-433

August MEININGHAUS, Die Grafen von Dortmund. Ein Beitrag zur Geschichte Dortmunds (Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 24), Dortmund 21915

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 25, 1918
Anton EBERT, Die Lebensmittelpolitik der freien Reichsstadt Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 25, 1918, S. 1-109
Hermann ROTHERT, Die Vikarien des Kreuzaltars an der Marienkirche zu Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 25, 1918, S. 111-137
Luise von WINTERFELD, Nachträge und Berichtigungen zum ersten Ergänzungsband des Dortmunder Urkundenbuches, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 25, 1918, S. 139-148
August MEININGHAUS, Die Dortmunder Freigerichtsmalstatt bei den Lohern, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 25, 1918, S. 149-156
August MEININGHAUS, Seit wann gab es in der Grafschaft Dortmund Freistühle?, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 25, 1918, S. 157-168
August MEININGHAUS, Zur Standesgeschichte der Grafen von Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 25, 1918, S. 169-191
August MEININGHAUS, Die Entstehung des Dortmunder Grafenamtes und Grafschaftslehens, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 25, 1918, S. 192-203
August MEININGHAUS, Freigrafenamt und Freigrafenlehen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 25, 1918, S. 204-216
Otto SCHNETTLER, Dortmund und die Grafschaft Mark in ihren Beziehungen zu den baltischen Provinzen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 25, 1918, S. 217-310
Paul BAEDEKER, Dortmund 1740-1756. Auszüge aus Ratsprotokollen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 25, 1918, S. 311-346

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 26, 1919
August MEININGHAUS, Die Dortmunder Magistratslinie von 1803 bis 1918, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 26, 1919, S. 1
Luise von WINTERFELD, Hat König Ruprecht die jüngere Dortmunder Stadtverfassung anerkannt?, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 26, 1919, S. 84
Luise von WINTERFELD, Das Cleppingsche Speculum humane salvationis in der Landesbibliothek zu Darmstadt (Hs. 2505), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 26, 1919, S. 96
Hermann JELLINGHAUS, Der Name Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 26, 1919, S. 119
August MEININGHAUS, Ergänzungen und Berichtigungen zur Dortmudner Richterlinie [1239-1500], in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 26, 1919, S. 128

Fritz BARICH, Die Dortmunder Morgensprachen 1558-1586 (Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 27/28), Dortmund 1920

Luise von WINTERFELD, Die Dortmunder Wandschneider-Gesellschaft. Quellen und Untersuchungen zur Geschichte des Tuchhandels in Dortmund (Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 29/30), Dortmund 1922

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 31, 1924
Luise von WINTERFELD, Untersuchungen zur ältesten Geschichte Dortmunds, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 31, 1924, S. 7
Gerhard KNÖRRICH, Der heilige Reinold, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 31, 1924, S. 77
August MEININGHAUS, Zur Geschichte der Dortmunder Freigrafen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 31, 1924, S. 129
Luise von WINTERFELD, Die Entstehung des Dortmunder Stadtrichteramtes, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 31, 1924, S. 147

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 32, 1925
August MEININGHAUS, Die Grundstücks- und Rentenverkäufe des Dortmunder Gerichtsbuches von 1516/18, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 32, 1925, S. 5
Luise von WINTERFELD, Der Reichshof Körne, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 32, 1925, S. 117
Luise von WINTERFELD, Meister Konrad von Soest, ein geborener Dortmunder Bürger, und andere Dortmunder Maler, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 32, 1925, S. 141
Luise von WINTERFELD, Ratswahl und Stadtbuchführung in Dortmund nach dem Privileg von 1332, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 32, 1925, S. 145
Luise von WINTERFELD, Scharmeitland, Plattbrauk und Ardey, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 32, 1925, S. 150
Luise von WINTERFELD, Dortmunder Stadtfarben und Stadtwappen um 1510, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 32, 1925, S. 158
Eduard SCHULTE, Die Liste der Feuerstätten des Amtes Bochum im Jahre 1664, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 32, 1925, S. 161

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 33, 1926
Johanna OTTE, Untersuchungen über die Bevölkerung Dortmunds im 13. und 14. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 33, 1926, S. 5
Anna RÜSCHENSCHMIDT, Entstehung und Entwickelung des Dortmunder pfarrsystems, sein Dekanat und Archidiakonat bis zum Ausgang des 14. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 33, 1926, S. 55
Paul LENZ, Die Entwicklung des Dortmunder Brauwesens, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 33, 1926, S. 129
Luise von WINTERFELD, Brothaus, Stadtwage und Wandhaus, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 33, 1926, S. 169

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 34, 1927
Paul FELDHÜGEL, Geschichte der Stadt Schwerte bis 1815, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 34, 1927, S. 5
Luise von WINTERFELD, Werden und Vergehen der Duenweg-Mythe, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 34, 1927, S. 28
Luise von WINTERFELD, Die Beziehungen der Brüder Veckinchusen zu ihrer Heimatstadt Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 34, 1927, S. 42-52
Luise von WINTERFELD, Der Druchbruch der Reformation in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 34, 1927, S. 53
August MEININGHAUS, Der Dortmunder Syndicus und Hofpfalzgraf Johann Wortmann, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 34, 1927, S. 147
Gerhard KNÖRICH, Das Manuscriptum de jure patronatus des Dortmunder Rates [13. Jahrhundert], in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 34, 1927, S. 172
Otto SCHNETTLER, Zur Entstehung der Grafschaft Mark. Neue Untersuchungen über den Güterbesitz des Hauses Altena-mark, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 34, 1927, S. 183

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 35, 1928
August MEININGHAUS, Die Grundstücks- und Rentenverkäufe des Dortmunder Gerichtsbuches von 1520/22, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 35, 1928, S. 5
August MEININGHAUS, Von Dortmunder Wohnhöfen und Häusern landadeliger Geschlechter, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 35, 1928, S. 153

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 36, 1928
Heinrich UHLENKÜKEN, Das Schuldenwesen der Freien Reichsstadt Dortmund im achtzehnten Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 36, 1928, S. 6
Friedrich PHILIPPI, Die Gründung der Stadt Hamm und die sich daran knüpfenden Fragen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 36, 1928, S. 285

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 37, 1929
Josef LAPPE, Die Freiheit Altena, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 37, 1929, S. 1
Luise von WINTERFELD, Wann ist die Freiheit Altena entstanden?, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 37, 1929, S. 381
Josef LAPPE, Entgegnung [zu Luise von Winterfeld: Wann ist die Freiheit Altena entstanden?], in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 37, 1929, S. 394
Luise von WINTERFELD, Schlußwort, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 37, 1929, S. 398

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 38, 1930
Bruno MEYER, Die Sudermanns von Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 38, 1930, S. 1
August MEININGHAUS, Der Dortmunder Königsschoß von 1499. Ein Beitrag zur Sozialgeschichte der Dortmunder Bürgerschaft im 15. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 38, 1930, S. 79
Günther HÖFKEN, Das Hundelagerrecht der Grafen von der Mark, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 38, 1930, S. 159
Günther HÖFKEN, Ein Verzeichnis der Absteigequartiere der Grafen von der Mark aus dem 14. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 38, 1930, S. 173
Ferdinand SCHMIDT, Die ältesten Märkischen Urkunden-Verzeichnisse, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 38, 1930, S. 191

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 39, 1931
Anna Elisabeth DANKERT, Untersuchungen über die Bevölkerung Dortmunds im 18. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 39, 1931, S. 1
August MEININGHAUS, Die Privilegien des Geschlechts von Wickede und das lateinische Stegerepshof-Gedicht, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 39, 1931, S. 75
August MEININGHAUS, Eine Feme-Appellationsverhandlung am Dortmunder Freistuhl auf dem Königshofe im Jahre 1434, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 39, 1931, S. 93
August MEININGHAUS, Das Dortmunder Freigrafenkapitel am Freistuhl zum Spiegel im Jahre 1430, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 39, 1931, S. 133
Heinrich ENSTE, Quellenbeiträge zur Geschichte der Dortmunder Marienkirche. Mit einer Einleitung und Anmerkungen herausgegeben von Luise von WINTERFELD, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 39, 1931, S. 155
Albrecht STENGER, Die alte Bürgerschaft von Mengede, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 39, 1931, S. 185
Otto SCHNETTLER, Zur Geschichte Hohensyburgs und des Reichshofes Westhofen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 39, 1931, S. 223

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 40, 1932
August MEININGHAUS, Wappen und Siegel der freien Reichsstadt Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 40, 1932, S. 1
Friedrich KULLRICH, Eine Deutung des ältesten Dortmunder Stadtsiegels, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 40, 1932, S. 43
Friedrich KULLRICH, Dortmunds älteste Stadtansicht auf dem Altarbilde der Propsteikirche zu Dortmund. Eine bau- und kunstgeschichtliche Studie. Mit einem Anhang_ Stadtansichten auf Gemälden des 15. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 40, 1932, S. 55
Busso PEUS, Dortmunder Pfandschaftsmünzen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 40, 1932, S. 101
Otto SCHNETTLER, Lindenhorst und das Geschlecht von Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 40, 1932, S. 111
Alfred STANGE, Ein Beitrag zu Konrad von Soest, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 40, 1932, S. 129
Theodor RENSING, Weihbischöfe aus dem Dortmunder Dominikanerkloster, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 40, 1932, S. 131
Ferdinand SCHMIDT, Die märkische Ritterschaft im Jahre 1552, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 40, 1932, S. 149
Otto SCHNETTLER, Das Siegel der Stadt Hagen in Westfalen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 40, 1932, S. 189
August MEININGHAUS, Noch einmal das Stegerepshof-Gedicht, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 40, 1932, S. 195

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 41, 1934
Ingeborg STEFFEN, Die Reichsstadt Dortmund im Dreißigjährigen Kriege, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 41, 1934, S. 1-132
Eduard ARENS, Alte Grabsteine an der Kirchenmauer in Aplerbeck, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 41, 1934, S. 133-156
   Jahresbericht 1933 des "Historischen Vereins für Dortmund und der Grafschaft Mark", in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 41, 1934, S. 157-167

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 42, 1936
Luise von WINTERFELD, Dortmunder Adreßbuch von 1793/94. Zusammengestellt nach Fahnenzetteln von Bergobersekretär i.R. Heinrich Enste, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 42, 1936, S. 1
Elly SINGER, Untersuchungen über die Bevölkerung Dortmunds im 15. Jahrhundert (1401-1510), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 42, 1936, S. 85
Luise von WINTERFELD, Drei Sonderuntersuchungen zur Geschichte der Dortmunder Bevölkerung im 15. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 42, 1936, S. 131
August MEININGHAUS, Drei Dortmunder Steuererklärungen (Henxtenberg, Clepping, Berstrate) aus dem Ende des 14. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 42, 1936, S. 171
August MEININGHAUS, Zwei Urkunden zur Geschichte des Dortmunder Stegerepshofes, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 42, 1936, S. 193
   Jahresberichte 1934 udn 1935 des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 42, 1936, S. 197

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 43, 1937: August Meininghaus zum 70. Geburtstage gewidmet
August MEININGHAUS, Die Grundstücks- und Rentenverkäufe des Dortmunder Gerichtsbuches von 1524/26, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 43, 1937, S. 1
Wilhelm HÜCKER, Dortmunder Stapelgüter und Stapelleute, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 43, 1937, S. 123
Luise von WINTERFELD, Die Dortmunder Stoppelrolle, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 43, 1937, S. 153
Robert von den BERKEN, Die Befestigungsanlagen im alten Dortmund. Ein Beitrag zur Topographie der Stadt, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 43, 1937, S. 173
Otto SCHNETTLER, Todschlagsühnen in Westfalen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 43, 1937, S. 185
   Jahresbericht des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark für 1936, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 43, 1937, S. 205

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 44, 1938
Wilhelm SCHLEEF, Geschichte der Bauernschaft Sölde, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 44, 1938, S. 1
August MEININGHAUS, Der soziale Aufstieg der Dortmunder Mallinckrodt, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 44, 1938, S. 369

Otto SCHNETTLER, Herdecke an der Ruhr im Wandel der Zeiten. Stift, Dorf, Stadt (Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 45), Dortmund 1939

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 46, 1940
Luise von WINTERFELD, Memel und das älteste Recht der freien Reichsstadt Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 46, 1940, S. 1
August MEININGHAUS, Die Verkäufe an den Dortmunder Fischbänken von 1516 bis 1526, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 46, 1940, S. 19
Luise von WINTERFELD, "ruten und roven". Ein Beitrag zur Geschichte des Fehdeunwesens und Straßenraubes in Westfalen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 46, 1940, S. 69
   Jahresberichte 1938 und 1939 des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 46, 1940, S. 111

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 47, 1948
Luise von WINTERFELD, Kleine Beiträge zu Konrad von Soest, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 47, 1948, S. 5
Richard HANICKE, Auszüge aus Dortmunder Notariatsprotokollen der Jahre 1809-1820, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 47, 1948, S. 23
Arthur MÄMPEL, Das Dortmunder Theater von seinen Anfängen bis zur Gegenwart, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 47, 1948, S. 99
   Jahresberichte 1940-1948, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 47, 1948, S. 139

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 48, 1950
Luise von WINTERFELD, Die Entstehung der Stadt Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 48, 1950, S. 5
Wilhelm SCHLEEF, Geschichte der früheren Bauerschaft Aplerbeck, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 48, 1950, S. 99
Richard BORGMANN, Adolf von Bodelschwingh, Domherr zu Münster 1505-1541, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 48, 1950, S. 193
   Jahresbericht 1949, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 48, 1950, S. 213
   Buchbesprechungen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 48, 1950, S. 223

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 29, 1952
Ernst DENZEL, Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Stadt Wetter, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 29, 1952, S. 1-270
   Jahresberichte 1950 und 1951, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 49, 1952, S. 271

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 50, 1953
Kurt KOSZYK, Anfänge und frühe Entwicklung der sozialdemokratischen Presse im Ruhrgebiet (1875-1908), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 50, 1953, S. 1
Horst-Oskar SWIENTEK, Drei Dortmunder Gedenktage: 933 — 1253 — 1803 (Der Aufenthalt Ottos des Großen in Dortmund vor einem Jahrtausend; Das westfälische Städtebündnis vor 700 Jahren; Das Ende der Dortmunder Reichsfreiheit vor anderthalb Jahrhunderten), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 50, 1953, S. 153
Lieselotte NIELAND, Der Reichshof Westhofen im Mittelalter, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 50, 1953, S. 171
Paul FIEBIG, Die Deutsch-Ordens-Kommende zu Brackel. Ein Beitrag zur Geschichte des Deutschen Ritter-Ordens in Westfalen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 50, 1953, S. 353
   Jahresbericht 1952 und 1953, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 50, 1953, S. 475

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 51, 1954
Friedrich EULENSTEIN, Die Besiedlung des Dortmunder Raumes in vorkarolingischer Zeit. Eine geographische Untersuchung, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 51, 1954, S. 5
Wilhelm SCHLEEF, Zeittafel zur Geschichte von Dortmund-Schüren, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 51, 1954, S. 28
Günther HÖFKEN, Zur ältesten Geschichte des oberhofes Eickel in Wanne-Eickel, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 51, 1954, S. 65
Arthur MÄMPEL, Theaterunternehmer wilhelm Köhler und die Familie Müller. Ein Beitrag zur Kulturgeschichte der Stadt Dortmund in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 51, 1954, S. 94
Horst-Oskar SWIENTEK, Dortmund und Waldenburg / Schlesien. Eine städtische Patenschaft – zugleich ein Stück Industrie- und Sozialgeschichte, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 51, 1954, S. 119
Christoph ALBRECHT, Die Ausgrabungen in der Reinoldikirche und in der Peterskirche auf der Hohensyburg, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 51, 1954, S. 127
   Jahresbericht 1954, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 51, 1954, S. 136

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 52, 1955
Günter KNIPPENBERG, Das Patriziergeschlecht der Berswordt und Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 52, 1955, S. 5-107
Wilhelm FOX, Ein Humanist als Dortmunder Geschichtsschreiber und Kartograph — Detmar Mülher (1567-1633), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 52, 1955, S. 109-275
Otto SCHNETTLER, Goswin von Herike, Ordensmeister in Livland 1345-59, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 52, 1955, S. 277-282
Heinrich HOFMEIER, Medizinisches im "Westphälischen Anzeiger" 1798-1809 des Dr. Arnold Mallickrodt, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 52, 1955, S. 283-292
   Jahresbericht 1955, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 52, 1955, S. 293295

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 53, 1956
Paul FIEBIG, St. Reinoldus in Kult, Liturgie und Kunst, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 53, 1956, S. 6-200

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 54, 1958
Erhard BEHRBALK, Die "Westfälische Zeitung", in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 54, 1958, S. 1
Wilfried SZCZEPANSKI, Zur Geschichte des Dorfes Körne bis zu seiner Einverleibung in den Stradtkreis Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 54, 1958, S. 163
Berthold A. HAASE-FAULENORTH, Der Traum von "New-Dortmund", in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 54, 1958, S. 219
Horst-Oskar SWIENTEK, Die Karten der Feldfluren von Dortmund des Landmessers J.G. Preller um 1775, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 54, 1958, S. 235
Otto SCHNETTLER, Das Lagerbuch des Pfarrers Johannes Wedege in Hagen-Boele, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 54, 1958, S. 273
   Jahresbericht 1956/57, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 54, 1958, S. 315

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 55, 1958
Horst-Oskar SWIENTEK, Almanach, Adreßkalender, Adreßbuch und Staatshandbuch als Spiegel Dortmunder Lebens vom 16. bis ins 19. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 55, 1958, S. 1
Bernhard BRILLING, Zur Geschichte der Juden in Dortmund und der Grafschaft Mark im Mittelalter, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 55, 1958, S. 45
Helmut RICHTERING, Das Ruhrdepartement im Herbst 1809. Ein Reisebericht des Präfekten von Romberg, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 55, 1958, S. 65
Friedrich EULENSTEIN, Die siedlungsgeographische Entwicklung Dortmunds unter Berücksichtigung der natürlichen Oberflächengestaltung, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 55, 1958, S. 109
Willy TIMM, Die Geschichte des Brauwesens in der Stadt Unna bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 55, 1958, S. 131
   Jahresbericht 1958, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 55, 1958, S. 143

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 56, 1960
August WITTKAMP, 1100 Jahre Huckarde, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 56, 1960, S. 1-310
   Jahresbericht 1959, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 56, 1960, S. 311

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 57, 1960
Wilhelm SCHULTE, Fritz Anneke — ein Leben für die Freiheit in Deutschland und in den USA, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 57, 1960, S. 5
Wilhelm BREPOHL, Die Bedeutung der Sozialgeschichte für die Stadtgeschichte im 19. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 57, 1960, S. 101
Nicolai Baron von BUDBERG, Das altfreie Geschlecht von Budberg. ein Beitrag zur Geschichte seines Werdegangs in Westfalen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 57, 1960, S. 113
Bernhard BRILLING, Geschichte der Juden in Dortsfeld und Huckarde, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 57, 1960, S. 129
Willy TIMM, Die deutschkatholische Bewegung. Ihre Gemeindebildungen in Dortmund und der Grafschaft Mark; ihre Ausbreitungsversuche im übrigen Westfalen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 57, 1960, S. 169
Dietrich BAEDEKER, Der Dortmunder Stadtbuchdrucker Gottschlak Diedrich Baedeker (1713-1778), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 57, 1960, S. 205
Horst-Oskar SWIENTEK, Quellen zur historischen Statistik des ehemaligen Landkrieges Dortmund (1871-1883, 1889), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 57, 1960, S. 213
   Jahresbericht 1960, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 57, 1960, S. 233

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962
Maria NEUHAUS-PAULY, Bibliographie der Schriften von Dr. Luise von Winterfeld, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 7
Georg Schreiber, Westfälische und abendländische Weinfluren, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 21
Robert STUPPERICH, Geistige und religiöse Strömungen in Westfalen in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 43
Heinrich Karl HOFMEIER, Westfälische Studenten der Rechte, Medizin und Theologie an der Universität zu Leiden 1575-1813. Ein Beitrag zu den kulturellen Beziehungen zwischen den Niederlanden und Deutschland, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 57
Hans-Moritz MEYER, Die deutsche landeskundliche Bibliographie mit besonderer Berücksichtigung Westfalens, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 91
Rolf FRITZ, Wandmalereien des 14. und 15. Jahrhunderts in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 113
Gerhard KNÖRICH, Inschriften bei Dortmunder Chronisten, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 123
Wilhelm BREPOHL, Zwei Gesellschaftsstrukturen im Vergleich. Unterscheidungsmerkmale zwischen mittelalterlicher und neuzeitlicher Gesellschaftsverfassung, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 143
Kurt KOSZYK, Dortmund in der Presse von 1882. Ein Beitrag zur zeitungskundlichen Topographie, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 159
Helmut ESSER, Johann Georg Joch. Ein Wegbereiter für den Pietismus in Dortmund (1709-1722), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 175
Wilhelm FOX, Die reformierte Gemeinde zu Dortmund (1786-1892). Ein Beitrag zur Geschichte der Union in Westfalen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 209
Wilhelm SCHULTE, Aus einem unveröffentlichten Tagebuch Fritz Harkorts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 247
Alfons PERLICK, Karl Bücher als Gymnasiallehrer in Dortmund (1872-1873). Eine Auswertung seiner "Lebenserinnerungen" für die Stadtforschung, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 289
Friedrich HORSTMANN, Dr. phil. h.c. Wilhelm Schmieding. Oberbürgermeister der Stadt Dortmund (1886-1910), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 305
Arthur MÄMPEL, Die Anfänge Wilhelm Siebens in Dortmund. Ein Beitrag zur Musikgeschichte dieser Stadt im 20. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 325
Joseph RISSE, Erich Schulz. Ein Leben im Dienste Dortmunder und westfälischer Kulturarbeit, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 359
Clemens BIRKEFELD, Fragment einer Kreuzigung in Glasmalerei des 14. Jahrunderts in Hörde, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 383
Richard BORGMANN, Kirchdorf und Freiheit Mengede in alter Zeit, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 387
Horst-Oskar SWIENTEK, Rittershove. Bauernhof – Adelssitz – Stadtgut, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 427
Alma LANGENBACH, Kleines Kulturbild aus dem alten Lünen des 17. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 447
Otto SCHNETTLER, Das Lehsngericht der Herrschaft Volmarstein und der Lehnsgerichtsplatz am Pfarrhaus zu Hagen-Boele, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 58, 1962, S. 465

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 59, 1962
Luise von WINTERFELD, Die Entstehung des "Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark", in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 59, 1962, S. 7
Günter ADERS, Dortmunder Prozesse vor dem ehemaligen Reichskammergericht (jetzt im Staatsarchiv Münster), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 59, 1962, S. 21
Horst-Oskar SWIENTEK, Verfahren Dortmunder Betreffs in den Akten des Reichshofrates, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 59, 1962, S. 203
Hans MAUERSBERG, Wandlungen in der Wirtschafts- und Sozialverfassung Dortmunds von der Zeit Napoleons bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 59, 1962, S. 215
Richard KLIER, Hattinger als Bürger der Altstadt Prag vor dem Jahre 1620, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 59, 1962, S. 241
Richard BORGMANN, Ein Weistum über den Verlauf der Grenzen des Gerichts Mengede von 1464, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 59, 1962, S. 271
Maria NEUHAUS-PAULY, Bibliiographie der Schriften von Dr. Otto Schnettler, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 59, 1962, S. 281
   Jahresbericht 1961, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 59, 1962, S. 311
   Mitgliederverzeichnis [des "Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark"], in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 59, 1962, S. 317

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 60, 1963
Friedrich Wilhelm SAAL, Das Dortmunder Katharinenkloster (Geschichte eines westfälischen Prämonstratenserinnen-Stiftes), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 60, 1963, S. 1
Horst-Oskar SWIENTEK, Dortmunder Bergbau im Jahre 1803, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 60, 1963, S. 91
Arthur MÄMPEL, Vom Köhnschen Saal zum Brügmannschen Zirkus. Materialien zu einer Geschichte des Bühnenlebens in der Stadt Dortmund von seinen Anfängen bis zur Gegenwart, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 60, 1963, S. 115
Rudolf SCHROEDER, Geschichte des Dortmunder Musikvereins, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 60, 1963, S. 215
Luise von WINTERFELD, Eine Beschreibung der alten Grafschaft Mark um 1826/28, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 60, 1963, S. 281
Heinrich HOFMEIER, Die Vorgeschichte zur Errichtung der "Alten Apotheke" in Hörde 1821-1836, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 60, 1963, S. 293
Clemens BIRKEFELD, Carl Schurz hatte Beziehungen zu Hörde, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 60, 1963, S. 309
Willy TIMM, Das Bürgerbuch der Stadt Unna 1668-1808, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 60, 1963, S. 315
   Jahresbericht 1962, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 60, 1963, S. 357

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 61, 1964
Horst-Oskar SWIENTEK; Willy TIMM, Gesamtinventar des Stadtarchivs Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 61, 1964, S. 1-54
Horst-Oskar SWIENTEK, Bäcker und Brot in Dortmunds Geschichte, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 61, 1964, S. 55
Hans Benedikt BIERMANN, Zur Geschichte des Dortmunder Hilfskomitees vom Roten Kreuz, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 61, 1964, S. 79
Ernst BRINKMANN, Das Werden der altkatholischen Gemeinde in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 61, 1964, S. 95
Heinz PAPE, Neuere amtliche Karten für das Stadtgebiet Dortmund. Welchen Nutzen haben sie für die Forschung?, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 61, 1964, S. 111
Horst-Oskar SWIENTEK, Tremonensia im Wiener Finanz- und Hofkammerarchiv, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 61, 1964, S. 123-128
Eberhard FRICKE, Die Frei- und Vemegerichte in ihrer räumlichen Beziehung zur westfälischen Stadt. Zugleich ein Beitrag zum Standortproblem bei dem Lüdenscheider Freigericht, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 61, 1964, S. 129
Willy TIMM, Das Jurisdiktionsgericht zu Hengsen. Ein Beitrag zur Rechtsgeschichte eines westfälischen Dorfes, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 61, 1964, S. 169
Gisbert ROGGE, Die vom Velmede. Ein Beitrag zur Geschichte des märkischen Adels, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 61, 1964, S. 185
Udo von ALVENSLEBEN-WITTENMOOR, Hans Rodenberg an der Emscher, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 61, 1964, S. 233
Ludwig Karl WALLBAUM, Fast eine Legende: Das Schicksal des Georg Friedrich Wallbaum, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 61, 1964, S. 251
Adolf ESSER, Aus der Gerichte der reformierten Gemeinde Bodenschwingh, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 61, 1964, S. 257
   Jahresbericht 1963, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 61, 1964, S. 283

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 62, 1965
Ernst BRINKMANN, Im "Engagement für die christliche Sache". Kurt Gersteins Lebensweg, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 62, 1965, S. 1
Ernst BRINKMANN, Die Pfarrer der evangelischen Altstadtgemeinden Dortmunds in der Zeit von 1815 bis 1918. Ein Dortmunder Beitrag zum 150-jährigen Jubiläum der Evangelischen Kirche von Westfalen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 62, 1965, S. 19
Rolf FRITZ, Dortmunder Zinngießer der Barockzeit, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 62, 1965, S. 59
Luise von WINTERFELD, Berhard Thiersch und der Dortmunder Sachsenspiegel, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 62, 1965, S. 71
Horst-Oskar SWIENTEK, Die Ruhfus in Dortmund. Der Firma Fr. Wilh. Ruhfus zum 100-jährigen Bestehen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 62, 1965, S. 101
Dietrich BAEDEKER, Franz G.H.J. Baedeker, Pfarrer zu Dahl, Generalsuperintendent der Grafschaft Mark (geb. 1752 in Dortmund), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 62, 1965, S. 129
Joseph RISSE, Eduard Kleine. Lebenswild eines Wirtschaftspioniers des Ruhrreviers, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 62, 1965, S. 135
Arthur MÄMPEL, Ein Kapitel aus der Geschichte des Dortmunder Bühnenlebens. Der Brügmannsche Zirkus und die Gründung der Dortmunder Stadttheater-AG. 1871 bis 1872, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 62, 1965, S. 165
Hans Hermann de VRIES, Die Bibliothek des adeligen Hauses Bodelschwingh, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 62, 1965, S. 235
Peter LÖFFLER, Ein Plan der Stadt Lünen vom Beginn des 18. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 62, 1965, S. 273
   Übersicht aller in den Bänden 1 bis 61 der "Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark" veröffentlichten Arbeiten, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 62, 1965, S. 287
   Jahresbericht 1964, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 62, 1965, S. 332

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 63, 1966
Wilhelm BREPOHL, Dr. Horst-Oskar Swientek 4.7.1908-28.3.1967 [Nachruf], in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 63, 1966, S. IV
Rudolf SCHROEDER, Musik in St. Reinoldi zu Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 63, 1966, S. 1
Eberhard G. NEUMANN, Das mittelalterliche Richthaus in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 63, 1966, S. 197
Luise von WINTERFELD, Die sonderbare Geschichte des Dortmunder Richthauses, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 63, 1966, S. 213
Günter ADERS, Zur Geschichte der Familie von Reinen zu Unna, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 63, 1966, S. 227
   Jahresberichte 1965 und 1966, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 63, 1966, S. 243

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 64, 1968
Wilhelm BREPOHL, In Memoriam Christoph Albrecht, Horst-oskar Swientek, Luise von Winterfeld [Nachruf], in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 64, 1968, S. 1
Wilhelm HÜCKER, Zur Geschichte des Hauses Brünninghausen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 64, 1968, S. 9
Udo ARNOLD, Engelbert III. Graf von der Mark, seine Kreuzfahrten ins Heilige Land, nach Livland und nach Preußen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 64, 1968, S. 77-95
Heinrich BREITHAUPT, Die Post in der ehemals freien Reichs- und Hansestadt Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 64, 1968, S. 97
Arthur MÄMPEL, 100 Jahre Verdi-Pflege in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 64, 1968, S. 109
Friedrich Wilhelm SAAL, Dortmund und Schweden zur Hansezeit. Literatur- und Quellenhinweise, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 64, 1968, S. 143-148
Clemens WEISSGERBER, Das Grab des Grafen Dietrich von der Mark in der ehemaligen Stiftskirche zu Hörde. Ein Grabungsbericht, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 64, 1968, S. 149
   Jahresbericht 1967 des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 64, 1968, S. 161

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 65, 1969
Gustav LUNTOWSKI, Bemerkungen zu einigen Fragen der Sozial- und Verfassungsgeschichte der Städte Dortmund und Lüneburg, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 65, 1969, S. 5-20
Helmut ESSER, Die moralische Wochenschrift "Der Hagestolze" 1751/52 und ihre westfälischen Mitarbeiter, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 65, 1969, S. 21
Kurt KOSZYK, "Die Dormundischen vermischten Zeitungen" im Gründungsjahr 1769, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 65, 1969, S. 37
Friedrich KEINEMANN, Bemerkungen zur wirtschaftlichen Lage der Grafschaft Mark um 1800 nach einigen Zeugnissen der zeitgenössischen Publizistik, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 65, 1969, S. 59
Gerhard EISFELD, Die Anfänge der liberalen Parteien in Dortmund 1858-1870, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 65, 1969, S. 79
E. DÖSSELER, Die märkische Eisen- und bergische Textilwirtschaft als Vorbild für Hessen am Ende des 18. Jahrhunderts. Nach der Denkschrift eines Duisburger Handelsschullehrers von 1784, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 65, 1969, S. 89
   Jahresbericht 1968 des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 65, 1969, S. 97

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 66, 1970
Helmut RICHTERING, Friedrich Alexander von Hövel. Lebensbild eines märkischen Adligen, Verwaltungsbeamten und Publizisten, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 66, 1970, S. 5
Alfred Hartlieb von WALLTHOR, Stein und Kunth in ihrer Bedeutung für die Entwicklung der Wirtschaft Westfalens, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 66, 1970, S. 45
Gustav LUNTOWSKI, Dortmunder Kaufleute in England im 13. und 14. Jahrhundert. Ein Quellennachweis, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 66, 1970, S. 83-196
   Jahresbericht 1969 [des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark], in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 66, 1970, S. 199

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 67, 1971
Helmut ESSER, Hundert Jahre Historischer Verein für Dortmund und die Grafschaft Mark 1871-1971, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 67, 1971, S. 5
Gustav LUNTOWSKI, Zur Geschichte des Stadtarchivs Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 67, 1971, S. 53
Kurt KOSZYK, Dortmunder Kommunalpolitik während der Gründerjahre, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 67, 1971, S. 73
Arthur MÄMPEL, Das Kulturleben Dortmunds im Jahrzehnt der Gründerzeit unter besonderer Berücksichtigung der Stadt-Theater-Aktiengesellschaft, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 67, 1971, S. 105
Stephanie REEKERS, Beiträge zur statistischen Darstellung der gewerblichen Wirtschaft in der Reichsstadt Dortmund um 1800, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 67, 1971, S. 141
Paul Hermann MERTES, Zum Sozialprofil der Oberschicht im Ruhrgebiet. Dargestellt an den Dortmunder Kommerzienräten, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 67, 1971, S. 165
Johannes BAUERMANN, Altena — von Reinald von Dassel erworben? Zu den Güterlisten Philipps von Heinsberg, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 67, 1971, S. 227
Alfred BRUNS, Die letzten drei Kaiserhuldigungen der Reichsstadt Dortmund 1705, 1717, 1742, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 67, 1971, S. 253
Karl E. MUMMENHOFF, Mittelalterliche Steinhäuser in der Stadt Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 67, 1971, S. 267
Eberhard G. NEUMANN, Der adlige Profanbau in Groß-Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 67, 1971, S. 285
Hartwig LOHSE, Zur Entstehung und zum Aufbau der Universitätsbibliothek Dortmund von 1965 bis 1970, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 67, 1971, S. 313
   Mitgliederverzeichnis des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 67, 1971, S. 329
   Jahresbericht 1970, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 67, 1971, S. 345
   Festliche Mitgliederversammlung vom 26. Juli 1971 auf Schloß Cappenberg, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 67, 1971, S. 349

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 68, 1973
Engelhart Freiherr von WEICHS, Annales Tremonienses. Kurze Chronik des Kaufmanns Detmar Mulher 1601-1611 mit Zusätzen von Henrich Gothofred Hiltrop, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 68, 1973, S. 5-182
Heinrich SCHOLLE, Perspektivplan der Stadt Dortmund für das Jahr 1610 nebst Grundrißplan für 1826. Angefertigt mit Hilfe des Mülherschen Stadtbildes von 1610, des Urkatasters von 1826 und des Dortmunder Häuserbuchs von 1700-1850, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 68, 1973, S. 183
Karl OBERMANN, Arbeitermigrationen in Westfalen im Preozeß der Industrialisierung, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 68, 1973, S. 237
   Vereinsmitteilungen. Jahresberichte 1971 und 1972, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 68, 1973, S. 246

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 69, 1974
Arthur MÄMPEL, Dortmunds kulturelle Verbindungen zu den Niederlanden im Umkreis der globalen westfälischen Kontakte, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 69, 1974, S. 5
Helmut ESSER, Michael Potier. Lektor der französischen Sprache an der Hohen Schule zu Dortmund und Alchemist, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 69, 1974, S. 59
Fridhelm SCHWARZ, Das Iserlohner Schulwesen des 19. Jahrhunderts im Hinblick auf die kirchliche und staatliche Schulpolitik, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 69, 1974, S. 77
Brigitte KRINS, Osemundprotokolle als Quelle zur Wirtschaftsgeschichte, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 69, 1974, S. 109
Paul Hermann MERTES, Auf dem Wege zur Weltgeltung. Industrialisierung und Aufstieg des Dortmunder Braugewerbes, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 69, 1974, S. 203
Klaus Werner SCHMIDT, Die "Rheinisch-Westfälische Zeitung" und ihr Verleger Reismann-Grone, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 69, 1974, S. 241
Christoph KLESSMANN, Der "Wiarus Polski" – zentralorgan und Organisationszentrum der Polen im Ruhrgebiet 1891 bis 1923, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 69, 1974, S. 383
Wingold LEHNEMANN, Das alte Rathaus der Stadt Lünen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 69, 1974, S. 400
   Jahresbericht 1973 des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 69, 1974, S. 405

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 70, 1976
Rudolf SCHROEDER, "Hier spricht der Sender Dortmund". Ein Beitrag zur Frühgeschichte des deutschen Rundfunks 1925-1930, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 70, 1976, S. 7
Ernst BRINKMANN, Eine Pfarrwahl an St. Reinoldi und ihre Folgen. Der "Fall César" im Licht der Quellen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 70, 1976, S. 63
Harm KLUETING, Ständewesen und Ständevertretung in der westfälischen Grafschaft Limburg im 17. und 18. Jahrhundert. Ein Beitrag zur territorialen Verfassungsgeschichte Deutschlands in der Frühneuzeit, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 70, 1976, S. 109
Gerhard E. SOLLBACH, Gerichtsorganisation und Rechtspflege in Grafschaft und Stadt Dortmund während des Mittelalters und der Frühneuzeit, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 70, 1976, S. 203
Johannes BAUERMANN, Die älteren Urkunden des Hauses Heide bei Unna (1367-1500), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 70, 1976, S. 299
Manfred WOLF, Das Ende des Dortmunder General-Anzeigers, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 70, 1976, S. 349
Arthur MÄMPEL, Das Rotterdamer "Abenteuer" des Dortmunder Theaterdirektors Ignaz Pollak im Jahre 1891, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 70, 1976, S. 365
Helmut ESSER, Abbé Daulnoy, öffentlicher Lehrer der französischen Sprache am Dortmunder Archivgymnasium, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 70, 1976, S. 371
Wolfgang REINHARD, Dortmund, Essen und die Grafschaft Mark in einer apostolischen Visitation des Jahres 1611, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 70, 1976, S. 379
Leopold SCHÜTTE, Spikka = Dyck? Zur Datierung des "Allodienverzeichnisses des Grafen Siegfried von Boyneburg", in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 70, 1976, S. 387
Hans Rudi VITT, Bibliographie Dr. Paul Hermann Mertes, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 70, 1976, S. 393
   Vereinsmitteilungen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 70, 1976, S. 399

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 71, 1978
Kurt KOSZYK, Gustav Höfken. Ein Lebensbild aus dem 19. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 71, 1978, S. 5
Peter GREISER, Der Landesausbau zwischen Brackel und Aplerbeck und die Bedeutung der Brackeler Linde, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 71, 1978, S. 119
Wolfgang R. KRABBE, Das Verhältnis von Staat, Gesellschaft und Gemeinde und die unterschiedliche Einschätzung der industriellen Zukunft. Der Fall des Dortmunder Bebauungsplans von 1858, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 71, 1978, S. 163
Dieter GEWITZSCH, Die Dortmunder Wirtschaft von 1870-1880 unter besonderer Berücksichtigung der Krise von 1873, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 71, 1978, S. 199
Christoph ZIMMERMANN, Die Arbeiterjugend- und Arbeiterkinderorganisationen in Dortmund bis 1933, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 71, 1978, S. 289
Werner KOPPE, Recklinghausen, eine Beistadt Dortmunds während der Hansezeit, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 71, 1978, S. 341-363
Helmut ESSER, Gottfried Erdmann Gierig. Der letzte Dortmunder Gymnasiarch, 1768-1804, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 71, 1978, S. 363
hans Rudi VITT, Bibliographie Dr. Arthur Mämpel, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 71, 1978, S. 381
   Vereinsveröffentlichungen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 71, 1978, S. 399

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 72, 1980
Heinz RITTER, Didrik von Bern in Osning und Rimslowald, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 72, 1980, S. 7
Diethard ASCHOFF, Die Feme und die Juden, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 72, 1980, S. 31
Karl OBERMANN, Die Wahlen zur Frankfurter Nationalversammlung in Westfalen im Frühjahr 1848, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 72, 1980, S. 49
Friedrich Wilhelm SAAL, Franz Lütgenau. Der erste sozialdemokratische Reichstagsabgeordnete des Ruhrgebietes und Gründer der Volkshochschule Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 72, 1980, S. 109
Helmut ESSER, Zur Geschichte der Dortmudner Gymnasialbibliothek, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 72, 1980, S. 165
Margot LINDEMANN, Die Herkunft der Familie Veckinchusen-Feckinghaus, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 72, 1980, S. 173-178
   Buchbesprechungen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 72, 1980, S. 165
   Vereinsmitteilungen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 72, 1980, S. 215

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 73, 1981
Hans Rudi VITT, Bibliographie Helmut Esser, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 73, 1981, S. 10
Helmut ESSER, Das Dortmunder Gymnasium in den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 73, 1981, S. 13
Franz-Josef SCHMALE, Zur Ministerialität der Grafen von Berg und der Grafen von der Mark im 13. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 73, 1981, S. 139
Robert JÜTTE, Territorialstaat und Hansestadt im 14. Jahrhundert. Genese und Verlauf der Konflikte zwischen Landesherren und Hansestädten am Beispiel der Städte Dortmund und Lüneburg nach dem Stralsunder Frieden von 1370, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 73, 1981, S. 169-203
Dieter STIEVERMANN, Freigut, Freigrafschaft und Territorialbildung im Grenzbereich der Grafschaften Arnsberg und Mark am Oberlauf der Hönne, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 73, 1981, S. 205
Clemens von LOOZ-CORSWAREM, Der Westfälische Münzkongreß zu Dortmund in den Jahren 1488 und 1489. Ein Beitrag zur Währungsentwicklung im spätmittelalterlichen Westfalen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 73, 1981, S. 241-279
Gustav LUNTOWSKI, Arnold Mallickrodt (1768-1825), ein Vertreter des frühen Liberalismus in Westfalen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 73, 1981, S. 281
Eberhard FRICKE, Hinweise auf die süderländische Freigrafschaft um Lüdenscheid in der politischen und privaten Korrespondenz des Herzogs Adolf I. von Jülich und Berg (1423-1437) mit dem bayerischen Herzogshaus, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 73, 1981, S. 303
   Buchbesprechungen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 73, 1981, S. 311
   Jahresbericht 1980, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 73, 1981, S. 355

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83
Gustav LUNTOWSKI, 1100 Jahre Dortmund [1100 Jahre Dortmund. Festvorträge zum Stadtjubliäum 1982], in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 9
Franz-Josef SCHMALE, Dortmund. Stadt der Könige und freie Reichsstadt [1100 Jahre Dortmund. Festvorträge zum Stadtjubliäum 1982], in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 19
Klaus FRIEDLAND, Kaufmannsgeist und Bürgerrecht. Hansische Grundlagen in Dortmunds kommunaler Geschichte [1100 Jahre Dortmund. Festvorträge zum Stadtjubliäum 1982], in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 27-35
Heinrich SCHOPPMEYER, Zur älteren Geschichte des märkischen Blankenstein, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 37
Alfred Hartlieb von WALLTHOR, Der Freiherr vom Stein in seinem Verhältnis zur Grafschaft Mark. Zum Stein-Gedenkjahr 1981, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 57
Hermann Josef BAUSCH, Von der reichsstädtischen zur staatlichen Polizei. Zur Geschichte der Polizeiverwaltung in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 71
Wolfgang RINKE, Erhaltene und verlorene Glasmalereien der Spätgotik in St. Reinoldi zu Dortmund. Ein Beitrag zur Dortmunder Kunstgeschichte des 15. Jahrhunderts, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 179
Heinrich SCHOLLE, Die alte St. Nicolaikirche an der Wißstraße in Dortmund (1193-1812), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 249
Wilfried REININGHAUS, Das Heberegister der Schwerter Kirche aus dem 15. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 299
Kurt KOSZYK, Umrisse iner "Arbeiterkultur" im frühen Industrialisierungsprozeß. Zur Dortmunder Entwicklung seit 1850 im Lichte älterer Berichte und neuerer Literatur, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 335
Brigitta WELLER, Die Oberpostdirektion Arnsberg / Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 363
Wolfgang HOMANN, Die Museen in der Dortmunder Kulturlandschaft. Zur Eröffnung des Brauerei-Museums Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 385
Heinz Martin WERHAHN, Von Büchern und Bibliotheken in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 391
   Buchbesprechungen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 399
   Jahresbericht 1981, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 455
   Jahresbericht 1982, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 74/75, 1982/83, S. 459

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85
Gustav LUNTOWSKI, Helmut Esser *18.12.1905 † 23.6.1985 [Nachruf], in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. [3]
Günther HÖGL, Die Reorganisation der sozialistischen Arbeiterbewegung in Deutschland unter der britischen Besatzungsherrschaft 1945-1949, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 13
Fritz HOFMANN, Verfolgung und Widerstand in Dortmund 1933-1945. Die katholische Kirche und der Nationalsozialismus, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 79
Peter GREISER, Der Reichshof Brackel. Eine siedlungs- und agrargeschichtliche Untersuchung, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 109
Wolfgang R. KRABBE, Von der Armenpflege zur lokalen Sozial- und Gesundheitsverwaltung. Wandlungen im kommunalen Pflichtaufgabenbereich unter dem Druck der Modernisierung am Beispiel westfälischer Städte (1800-1914), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 155
Wilfried REININGHAUS, Zur Geschichte der Dortmunder Versichungswirtschaft im 19. und 20 Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 217
Helmut ESSER, Die beiden Dortmunder Schulgesetze von 1725 und 1732, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 227
Helmut ESSER, D. Johann Daniel Kluge. Ein Epigone der Orthodoxie in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 243
Werner KOPPE, Die Lebenserinnerungen des Elementarlehrers Peter Lübke – oder Schulwirklichkeit im 19. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 275
Gerhard E. SOLLBACH, Der Fall des Studiendirektors Dr. Biskamp in Herdecke. Ein Beitrag zur Gleichschaltungspraxis im Dritten Reich, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 305
Louis E. BRISTER, Eduard Harkort: Ein deutscher Freiheitskämpfer in Mexiko und Texas, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 327
Herno HERZIG, Quellen zur Biographie C.W. Tölckes (1817-1893) aus dem Familienarchiv Tölcke-Klingelhöfer, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 341
Ingo FIEDLER; Bernd KERSTING, Die Ausgrabungen an der St. petri-Kirche zu Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 351
Karl Heinrich DEUTMANN, Die Ausgrabungen an der Reinoldikirche und an der Kuckelke. Ein Zwischenbericht, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 363
   Buchbesprechungen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 367
   Jahresbericht 1983, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 429
   Jahresbericht 1984, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 76/77, 1984/85, S. 432

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 78, 1987
Norbert REIMANN, Dortmund und Preußen im 17. und 18. Jahrhundert. Stadtrepublik und Großmacht zwischen Abgrenzung und Annäherung, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 78, 1987, S. 7
Dietrich von MALLINCKRODT (bearb. Werner FRESE), Die von Mallinckrodt zu Steinberg und ihre Nachkommen in Dortmund und Paderborn, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 78, 1987, S. 31
Karl-Peter ELLERBROCK, Die Entwicklung der Lebensmittelüberwachung in Dortmund im 19. Jahrhundert. Ein ernährungsgeschichtlicher Beitrag zur "sozialen Frage" in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 78, 1987, S. 75
Karl LAUSCHKE, Betriebsausschüsse und gewerkschaftlicher Neubeginn in Dortmund 1945. Die Anfänge der Metallarbeitergewerkschaft im Lichte neuer Quellen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 78, 1987, S. 125
Paul DERKS, Der Ortsname Dortmund. Ein Forschungsbericht, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 78, 1987, S. 173
   Buchbesprechungen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 78, 1987, S. 207
   Jahresbericht 1985, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 78, 1987, S. 283
   Jahresbericht 1986, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 78, 1987, S. 287

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 79, 1988
Thomas SPOHN, Die historischen Profanbauten der freien Reichs- und Hansestadt Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 79, 1988, S. 9
Sibylle BRAKELMANN-BOCKERMANN, Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal auf Hohensyburg, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 79, 1988, S. 99
Michael BAUS, Gründung und Aufbau der CDU in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 79, 1988, S. 145
Hermann Josef BAUSCH, Das Archiv und die geschichtliche Überlieferung der ehemaligen Stadt Hörde, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 79, 1988, S. 179
   Buchbesprechungen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 79, 1988, S. 195

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 80, 1989
Bernhard DIESTELKAMP, Dortmunds spätmittelalterliche Krise im Spiegel zweier Prozesse vor dem Königlichen Hofgericht (1403-1406), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 80, 1989, S. 7-31
Günther HÖGL, Zur Sozialbiographie von "Funktionären" der frühen Dortmunder Arbeiterbewegung im Kaiserreich (1871-1918), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 80, 1989, S. 33
Gesche FÜRSTENAU, Die Synagoge in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 80, 1989, S. 65
Michael FESSNER, Rheinisch-Westfälische Hüttenschule zu Bochum, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 80, 1989, S. 99
Siegfried BAHNE, Der Beginn der öffentlichen politischen Wirksamkeit des preußischen liberalen Partei- und Parlamentsführers Freiherr Georg Vincke im Vormärz (1845-1847), in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 80, 1989, S. 127
Heinrich SCHOLLE, Erwiderung zu Thomas Spohn: Die historischen Profanbauten der freien Reichs- und Hansestadt Dortmund [in Band 79 dieser Zeitschrift], in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 80, 1989, S. 139
   Buchbesprechungen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 80, 1989, S. 147

Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 81/82, 1990/91
Klaus LANGE, Überlegungen zur Baugeschichte der Dortmunder Reinoldikirche im 13. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 81/82, 1990/91, S. 7
Thomas SPOHN, "ich habe einen Pfächtiger auf meinem Rittersitz". Zur Bau-, Wohn-, Wirtschafts- und Lebensweise auf dem kleinen Adelssitz Haus Steinhausen zwischen 1628 und 1712, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 81/82, 1990/91, S. 57
Klaus MÜLLER, Dortmund und die Grafschaft Mark 1789-1814. Ein Beitrag zur Einwirkung der Französischen Revolution und der napoloenischen Herrschaft auf den rheinisch-westfälischen Raum, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 81/82, 1990/91, S. 97
Gerhard E. SOLLBACH, Schule und Staat in Dortmund im 19. Jahrhundert, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 81/82, 1990/91, S. 125
Franz-Josef SCHULTE-ALTHOFF, "Ein fremder Unbegüterter". Die Bürgermeisterwahl von 1846 in Dortmund, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 81/82, 1990/91, S. 147
Gunter MÜHL, Der "Allgemeine Arbeiter-Gesangverein" Dortmund und der "Bruderbund" Eichlinghofen. Sozialdemokratische Gesangvereine in Dortmund als Teil einer Arbeiterkultur im Kaiserreich, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 81/82, 1990/91, S. 165
Michael BAUS, Lambert Lensing und die Gründung der CDU in Westfalen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 81/82, 1990/91, S. 221
Uwe BITZEL, Zur Geschichte der Dortmunder Polizei während der Zeit der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 81/82, 1990/91, S. 245
   Buchbesprechungen, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 81/82, 1990/91, S. 281

Zurück zur Aufschlagseite / Back to: Zeitschriftenfreihandmagazin | Magazine Stacks | Erlanger Historikerseite | Erlanger PhilFak Suchmaschinenseite / Erlangen's Search Machine Vademecum

Datum der Erstanlage: Dienstag, 13. April 2004 — Letzte Änderung: 21. April 2004 von Stuart Jenks (für ein korrekt adressiertes E-Post-Formular meinen Namen mit der Maus anklicken!)